Bosch feiert Jubiläum in Arjeplog

Bosch Wintertestzentrum Vaitoudden bei Arjeplog

Bosch Wintertestzentrum Vaitoudden bei Arjeplog Foto: Bosch

40 Jahre Wintererprobung in Arjeplog und 10 Jahre Wintertestcenter Vaitoudden – gleich zwei Gründe zum Feiern gab es auf der Bosch-Testanlage bei Arjeplog.

Berichte von den Anfängen der Wintererprobung im Jahre 1973 bis zu den Visionen des Jahres 2025, dem hochautomatisierten Auto: Bosch schreibt Geschichte und wird auch in Zukunft seine Neuentwicklungen am Polarkreis der Kälte aussetzen. Der Beginn der Wintererprobung ist eine Geschichte von Pionierarbeit und großem Einsatz für die Fahrzeugsicherheit. ABS und ESP sind zwei der Systeme, die Bosch entwickelt hat. Diese haben maßgeblich dazu beigetragen, Unfälle zu vermeiden – die Statistiken sind eindeutig.

Eisskulptur erbaut von Erland Sundström, Stefan Långdahl und Arne-Ivar Hansen aus Arjeplog

Eisskulptur erbaut von Erland Sundström, Stefan Långdahl und Arne-Ivar Hansen aus Arjeplog

Die Ingenieure, die im Winter in Arjeplog arbeiten, haben einen großen Anteil an dieser Entwicklung. Seit 2003 im Testcenter Vaitoudden, wo die Arbeitsbedingungen für die Ingenieure optimal sind: Auf 420 ha Land- und 300 ha Seeflächen, 11 km internen Straßen, Steigungshügeln, Handlingkursen, Werkstätten, Büros und vielem mehr schlagen die Herzen der engagierten Tester höher. Sogar der schwedische König Carl XVI. Gustaf, der bei der Eröffnung im Dezember 2003 zu Gast war, konnte sich nur schwer von dem Vergnügen verabschieden, mit einem Porsche über die Seeflächen zu brausen.

Der erste Mercedes mit ABS

Der erste Mercedes mit ABS Baujahr 1978

„Das besondere hier ist die Lage der Testanlage“, erzählt Christian Philipp vom Bosch Wintertest-Zentrum. „In 9 von 10 Jahren konnten wir bereits im Dezember unsere Seestrecken öffnen. Vaitoudden ist eine Halbinsel und durch die Bucht mit dem niedrigen Wasserstand friert dieser Teil des Uddjaur schneller zu.“ Seit dieser Wintersaison ist die Testanlage auch für externe Firmen zugänglich. „Wer auf unserer Anlage testen möchte und unseren Service in Anspruch nehmen möchte, ist herzlich willkommen“, sagt Philipp.

Auch die Einwohner Arjeplogs tragen mit Ihrem Engagement und Ihrer Gastfreundlichkeit seit 40 Jahren zu dem Gelingen der Wintertests bei. Nicht umsonst ist die Region der größte Treffpunkt der Automobilbranche im Winter. Ein Dorf, dessen Einwohnerzahl sich im Winter verdoppelt und Familien, die Ihre Häuser im Winter für die Autotester räumen, um in Wohnwagen oder 1-Zimmer-Appartements zu wohnen und für die nichts unmöglich ist – das ist wohl einmalig auf der Welt.

Podiumsdiskussion Foto: Bosch

Podiumsdiskussion
Foto: Bosch

Rund 100 geladene Gäste verfolgten am Abend die interessante Fragerunde mit Andrew Allen (Vorsitzender Region Skandinavien), Britta Flinkfeldt Jansson (Bürgermeisterin Arjeplog), Gerhard Steiger (Vorsitzender des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control), Hubertus Wienken (von 2000 bis 2004 Projektleiter für den Standort Vaitoudden) und Jürgen Zechmann (Wintertest-Pionier und von 2000 – 2013 einer der Standortleiter Vaitoudden). Bei gutem Essen und Musikunterhaltung vom Gospelchor Malå & Stefan Långdahl feierten die Gäste bis spätabends den Geburtstag.

Zum Weiterlesen auf Winterkurier.se:
Streng geheim! Ein Autotester plaudert aus dem Werkzeugkästchen
Zu www.bosch-wintertesting.com